In welchem  Datenformat sollten Ihre Daten angelegt werden?

Ihre Objekte müssen erst einmal grafisch erfasst werden. Das Basissystem für die CAD-Datenanlage ist immer noch auf allen Systemen AutoCAD.

Wir berücksichtigen natürlich beim Erstellen der CAD-Daten alle relevanten Bedingungen (Layer, Go-Typen, Varianten, globale Materialdatenanlage, Metatypen etc.) für Ihre Zielsysteme. Eine Lauffähigkeit wird garantiert.

 

Nur komplexe intelligente Regalsysteme können unter Umständen sinnvoller in einer Programmiersprache angelegt werden. Auch hier können wir Ihnen geeignete Lösungen aufzeigen.

 

FOS-Daten sind die Ausgangsbasis für die Datenkommunikation und werden weiterhin unterstützt. Aus FOS-Daten können beliebige Planungssysteme oder auch OFML generiert werden. Die Systemhäuser der ARGE-OD haben gemeinsam die OFML-Datenbasis analysiert und sind zum Ergebnis gekommen, dass eine direkte Dateneingabe unter OFML keinen Preisvorteil bietet. 98% der Datenanlage  wird unter FOS-Standard vorgenommen. Nur zwei Hersteller geben die Daten direkt unter OFML ein. Wobei einer dieser Hersteller auch wieder parallel die FOS-Datenanlage unterstützt!

 

Eine redundanzfreie Datenbasis soll alle Zielsysteme beschicken

Ihre Datenbasis soll als Grundlage für

dienen.

 

Unser Ziel ist, dass Sie Ihre Daten nicht mehrfach pflegen und prüfen müssen. Eine Datenbasis dient als Grundlage für alle Applikationen.

  

Zukunft

Die Firma Bodenhöfer sitzt als ARGE-OD Mitglied im Normierungsauschuss des BSO.

 

In diesem Ausschuss wird ein neues kaufmännisches Format erarbeitet, das alle Vorzüge moderner Anwendungen in den vorhandenen Planungssystemen ermöglichen soll.

 

Die kaufmännischen Daten werden in Zukunft auch in OCD angelegt werden.